Das richtige Schlafzimmer bei Wagner Wohnen

Ruhe & Harmonie: Das richtige Schlafzimmer

Schlafstätten für turbulente Zeiten

Das moderne Zeitalter ist schnelllebig und hektisch. Die Digitalisierung lässt uns kaum noch Zeit zum runter fahren. Ständig und überall sind wir erreichbar und immer Up to Date. Geschäftliche E-Mails werden per Knopfdruck abgerufen. Facebook und Twitter halten uns über das Leben unserer Freunde und Bekannten auf dem Laufenden. Die Familie erreicht einen zu jeder Zeit und in jeder Situation via Mobiltelefon. Kein Wunder, dass der innere Akku irgendwann leer ist und nach neuer Energie verlangt. Erschöpft und müde fallen wir in unser Bett, schlafen so gut wir eben können, weil wir müssen, denn die Zeit sitzt ständig im Nacken und doch stehen wir am nächsten Morgen mit dem ersten Klingeln des Weckers genau so ausgelaugt wieder auf, wie wir am Abend zuvor hingefallen sind.

„Muße, nicht Arbeit, ist das Ziel des Menschen.“

Oscar Wilde, irischer Dramatiker

Die Welt anhalten, bis sich nichts mehr dreht und wir endlich einmal Ruhe und Ordnung im Chaos wieder finden können. Wer wünscht sich das nicht hin und wieder? Doch das Leben hat keinen Ein- und Ausschalter und schon gar keine Stand-By-Funktion. Doch ganz ganz unmöglich ist es nicht, Ruhe und Harmonie in seinen Alltag zu integrieren. Am besten dort, wo Sie den Tag beginnen: In Ihrem Schlafzimmer.

Das richtige Schlafzimmer bei Wagner Wohnen

Oase der Ruhe statt Schlafzimmer

Wer sich nachts zu lange mit den Problemen von morgen beschäftigt, ist am nächsten Tag zu müde, sie zu lösen. Um produktiv und belastbar zu sein, ist guter Schlaf unerlässlich. Wie oft haben wir schon den Erzählungen unserer Freunde und Arbeitskollegen gelauscht, die frisch aus dem 5 Sterne Urlaub kommen und davon berichten, in diesem gemütlichen Hotelbett „wie ein Baby geschlafen zu haben“. Doch ausgewogener Schlaf sollte kein Luxus sein und schon gar nicht auf den nächsten Urlaub verschoben werden. Fangen Sie am besten direkt mit dem Projekt „Besser Schlafen“ an. Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Eine gute Basis schaffen Sie dafür bereits in der gewählten Einrichtung Ihres Schlafzimmers. Kühle Farben wie Blau, Grün, Lila oder neutrale Farben wie Weiß und Grau sollten das Gesamtbild dominieren. Anregende Farben wie Rot und Orange sind Gift für die innere Ruhe. Verabschieden Sie sich davon und schwingen Sie den Farbroller.

Setzen Sie auf klare und minimalistische Züge, statt opulenten Schnickschnack, der Sie nur ablenken will. Prunkvolle und mächtige Möbel bringen Sie aus dem Gleichgewicht. Konzentrieren Sie sich auf das Wichtige: Gelassenheit, Ruhe, Harmonie.

Das richtige Schlafzimmer bei Wagner Wohnen

Die goldenen Regeln

Handyverbot Verbannen Sie Ihr Smartphone aus dem Schlafzimmer. So toll die moderne Technik auch sein mag, sie lenkt in der Ruhephase nur ab. Sie müssen nicht immer und überall erreichbar sein. Sie haben auch ein Anrecht auf ungestörte Zeit für sich.

Klangwelten Eines der wenigen elektronischen Geräte in Ihrem Schlafzimmer sollte eine Stern-Anlage sein. Ruhige Musik, ob die süßesten Liebeslieder Ihrer Lieblingsband oder exotische Zen-Klänge, lullen uns sanft in den so dringend benötigten Schlaf.

Farbwahl Farbpsychologie ist keine Scharlatanerie. Bestimmte Farben haben bestimmte Wirkungen auf unser Gemüt. Verabschieden Sie sich vom exzentrischen Knallbunt. Begrüßen Sie sanfte Farbtöne, die Ihre Psyche umschmeicheln.

Lichtermeer Es besteht absolut keine Notwenigkeit dafür, dass jede noch so kleinste Ecke Ihres Schlafzimmers in vollendeter Perfektion ausgeleuchtet ist. Setzten Sie auf einzelne Lichterquellen, statt aufs große Rampenlicht. Kunstvolle Teelichter, dimmbare Stehleuchten oder eine Lichterkette, die den freien Sternenhimmel in unsere eigenen vier Wände holen.

Lieblingsstücke Umgeben Sie sich mit Dingen, die Sie lieben. Sei es das gerahmte Foto des Partners oder der Kinder, das alte Stofftier, welches Sie bereits seit Ihrer Kindheit haben und Sie alleine durch seine Anwesenheit in nostalgische Träume versetzt.

Schlafkomfort Das Herzstück jedes Schlafzimmers ist natürlich das Bett. Es sollte weich sein, aber auch nicht zu weich. Achten Sie daher bei der Wahl Ihrer Matratze auf den für Ihr Körpergewicht geeigneten Härtegrad.

Pflanzen&Blumen Pflanzen dürfen in keinem Schlafzimmer fehlen. Je mehr Pflanzen Ihnen Gesellschaft leisten, desto besser ist die Luft, die Sie atmen.

Das richtige Schlafzimmer bei Wagner Wohnen