Stuhl "LEAF" von Ton

Artikel-Nr. 1367941

Stuhl "LEAF" von Ton
Inspiration und Detailbilder
  • Produktbeschreibung

     

     

     Geboren aus Ideen und Holz. TON stellt die Kollektion Leaf vor
    Die Rückkehr zur Natur in Material, Konzept und Form. Auf der Messe Salone del Mobile 2016 präsentiert das Unternehmen Ton seine neue Kollektion Leaf vor, die im Auftrage durch das Florentiner Studio E-ggs entworfen wurde. Ein Stuhl, ein Barhocker in zwei Höhen sowie der dazugehörige Tisch sind vom 12. bis 17. April am Stand B03 C04 in der Halle 12 zu sehen.

    „Die Kollektion widerspiegelt unsere Vorstellung von Bäumen - eine feste, von zarten Blättern gekrönte Basis. Diesen Konzepten verliehen wir zunächst in Form eines Stuhls konkrete Gestalt, dessen tragende Konstruktion aus massivem Holz besteht, während der Sitz mit der Lehne aus optisch leichtem Sperrholz geformt sind“, stellte das Konzept der Kollektion Gaia Giotti vom Designer-Duos E-ggs vor. „Neben den Eigenschaften der Bäume ließen wir uns auch von ihren Formen inspirieren. Konkret von den Blättern, deren Motiv Sie im Profil der Rückenlehne finden können“, fügte sie hinzu. 

    An der Entwicklung wurde seit dem Jahre 2013 gearbeitet. „Neben der hochwertigen Konstruktionsverarbeitung wurde ferner die Ergonomie lange getestet. Nunmehr sind wir uns sicher, dass die Formgebung auch bei längerem Sitzen wirklich Komfort bietet“, sagte der Marketingdirektor von TON, Jan Juza. Mit ihren Eigenschaften entspricht die Kollektion Leaf daher einem breiten Raumspektrum. „Wir lieben Produkte mit multifunktionaler Anwendung. Und diesem Konzept kommt Holz als Werkstoff sehr entgegen. Das Gefühl von Wärme und Behaglichkeit, das es in uns hervorruft, genießen wir gern nicht nur zu Hause, sondern auch in öffentlichen Räumen, unter anderem in Restaurants oder Cafés“, beschrieb Gaia. 

    Für diese wurde in der Kollektion neben dem Stuhl auch die Barvariante in zwei Höhen gewählt. Der Sitz ist mit den Formen des Stuhls identisch, allerdings wird er diesmal umgekehrter Position verwendet. Die hinteren Beine in einem anspruchsvollen Verfahren von Hand geborgen. „Bystřice pod Hostýnem, wo der ganze Stuhl entsteht, besuchten wir wiederholt in der Projektierungsphase. Wir waren fasziniert, jenes Verfahren zu sehen, das wir bereits in unserer Schulzeit kennengelernt hatten - das manuelle Biegen von massivem Holz“, gestand Gaia. 

    „Der Angelpinkt des gesamten Sets ist der Stuhl. Allerdings ist auch der Tisch mit dem visuellen Effekt der schwebenden Platte ohne Zweifel ein interessantes Element“, fügen die Designer hinzu. Mit den Stühlen verbindet ihn das abgerundete Detail am oberen Ende der Tischbeine. „Neben der Kollektion ist er gewiss auch für weitere Stuhl- und Sesseltypen eine geeignete Ergänzung“, bemerkte Juza. Er ist in zwei Formausführungen verfügbar - mit rechteckiger und runder Platte.

Zuletzt angesehene Produkte