Hocker "DS 166" von De Sede

Artikel-Nr. 1123331

Hocker "DS 166" von De Sede
Inspiration und Detailbilder
  • Produktbeschreibung

    Das DS -166 von Hugo de Ruiter hat den Anspruch der Einmaligkeit, Unwiederholbarkeit. Die Gestaltungsidee folgt einem künstlerischen Prinzip, ohne das Funktionale zu vernachlässigen. Die äussere Linie des Sessels hat die Anmutung einer Skulptur. Das liegt an der nach oben hin verjüngten Form. Dies wiederum entspricht nicht einer Designerlaune oder dem berühmten nassen Finger, den man in die Luft hebt, um zu schauen, woher der Wind weht. Im Gegenteil: es ist die klare Auseinandersetzung mit den Gesetzmässigkeiten der Ergonomie. Was Hugo de Ruiter mit dem DS-166 wirklich will, ist die Annäherung suchen an den Gedanken, dass die bombierte Sesselform Schutz und Geborgenheit darstellt. Eine Geborgenheit, der man im DS-166 sitzend, immer wieder begegnen wird. Sein Design ist im übertragenen Sinn das Ineinanderfliessen von Schützen und Umschmeicheln. Die Dreh- und Wippmechanik des Sessels verstärken diese Idee von der Leichtigkeit des Seins. Beim DS-166 wird die grosse Geste der Gestaltung zur Botschafterin der Gemütlichkeit und in der Reduzierung der Linienführung liegt der Reichtum des Sitzobjektes.


    Abweichungen in Struktur, Farbe sowie bzgl. der Maßdaten bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten, soweit diese in der Natur der verwendeten Materialien (etwa Massivhölzer, Furniere, Natursteinplatten, Leder, textile Produkte) liegen und handelsüblich sind. Gerade die Verarbeitung und Bearbeitung von Naturprodukten kann es mit sich bringen, dass aus diesen Produkten hergestellte Möbelstücke nicht in jedem Fall eine völlig gleiche Beschaffenheit aufweisen.

Zuletzt angesehene Produkte