Massivholzmöbel: Wie Sie Ihre Möbel am besten pflegen

Massivholzmöbel: Wie Sie Ihre Möbel am besten pflegen

Hochwertige Holzmöbel sind ständig den verschiedensten Einflüssen ausgesetzt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Massivholzmöbel richtig pflegen.

Egal, ob durch starke Verschmutzung oder durch das Verschütten von Getränken: Das Holz Ihrer Möbel wird angegriffen, verliert seine Farbe und wird nachhaltig geschädigt. Doch dies muss nicht sein: Mit der richtigen Pflege und dem Einsatz der richtigen Mittel schaffen Sie einen optimalen Schutz für Ihre Massivholzmöbel.

Natürliche Öle sind die perfekte Wahl zur Holzpflege

Um diese perfekte Pflege für Ihre Möbel zu erreichen, brauchen Sie keine chemischen und gefährlichen Mittel, die am Ende möglicherweise Ihre Holzmöbel mehr angreifen, als dass sie sie schützen. Bereits der Einsatz natürlicher Öle wirkt wahre Wunder und sorgt dafür, dass Ihre Massivholzmöbel auch Jahre später noch in einem frischen Glanz erstrahlen. Die Wahl des richtigen Öls ist dabei schlichtweg Ansichtssache.

Einige schwören auf reines bzw. rohes Leinöl – nicht zu verwechseln mit dem Salatöl –, das sowohl langlebig als auch einen angenehmen Duft verströmt.

Allerdings ist bei Leinenölen Vorsicht geboten: Reines Leinöl kann sich schnell selbst entzünden. Daher sollten die verwendeten Pinsel und Lappen nicht auf brennbaren Unterlagen trocknen. Andere schwören aber auch auf den Einsatz von Pflegeölen auf Olivenbasis. Von normalen Olivenölen werden die Holzmöbel hingegen ranzig und quellen sogar auf.

Das Wachsen von Massivholzmöbeln ist eine gute Alternative

Der Einsatz von Wachsen bringt ebenso eine optimale Pflege für Ihre Holzmöbel. Dabei können Sie sowohl Bienenwachs als auch Carnaubawachs (von einer brasilianischen Palme) für Ihre Holzmöbel verwenden. Diese werden dünn mit einem Tuch aufgetragen und werden nach dem Trocknen mit einem weichen Tuch vorsichtig poliert. Sollte dabei ein Missgeschick passieren und ein großer Fleck auf dem Massivholz zurückbleiben, können Sie diesen mit einem Reiniger für gewachste Oberflächen wieder entfernen.

Schlussendlich ist die Art der Behandlung von Massivholzmöbeln Ihre Entscheidung. Sowohl der stetige Einsatz von Ölen als auch Wachsen bringt einen optimalen Schutz für Ihre Massivholzmöbel. Jede Behandlungsart hat dabei seine Vor- und Nachteile: Öle haben den Vorteil, dass sie tiefer in das Holz eindringen als Wachse und so das Holz besser schützen und abwischbar halten. Außerdem kann das Massivholz, wie man so schön sagt, „weiteratmen“, da die Poren offen bleiben. Wachse hingegen ziehen nur in die Oberfläche ein, haben aber den Vorteil, dass das Holz anschließend wasserabperlend ist und in einem neuen, gleichmäßigen Glanz erstrahlt, was bei Ölen nicht der Fall ist.

Gerne beraten wir Sie auch zum Thema Möbelpflege, kommen Sie gerne vorbei.